Helios Hanseklinikum Stralsund

Zweite Trauerfeier und Bestattung für Sternenkinder geplant

 

Stralsund, 23. Mai 2018Im vergangenen Jahr wurde in Stralsund das Sternenkinder-Projekt ins Leben gerufen. Die errichtete Gedenkstätte auf dem Zentralfriedhof ist seitdem Ort zum Trauern und zum Erinnern für Eltern, deren Kinder das Leben nie leben konnten. Am 3. Juni um 14 Uhr findet die zweite Beisetzung von Sternenkindern der Hansestadt statt.

 

Wenn Kinder vor ihren Eltern versterben, manchmal sogar ohne dass bei der ersten Umarmung das Herz noch schlug, gehört dies zu den schmerzhaftesten Erfahrungen, die wir als Mensch erleben können. Am ersten Sonntag im Juni findet auf dem Zentralfriedhof die zweite Beisetzung der Sternenkinder statt, die noch vor, währenddessen oder kurz nach ihrer Geburt verstorben sind. Die Projektgruppe Sternenkinder und das Helios Hanseklinikum Stralsund laden dazu herzlich alle betroffenen Eltern, Geschwister und weitere Familienangehörige ein.

 

Eingeladen sind nicht nur die Angehörigen, die ihr Kind an diesem Tag bestatten lassen, sondern auch Angehörige von Sternenkindern, deren Verlust schon länger zurück liegt oder die nicht an diesem Ort bestattet wurden. Die Veranstaltung soll die Gelegenheit bieten, miteinander zu trauern, zu erinnern, zu teilen und zu trösten. Dazu soll auch eine anschließende Zusammenkunft bei Kaffee und Kuchen dienen. Eine weitere Trauerfeier mit anschließender Bestattung auf dem Sternenkindergrabfeld ist für das Ende des Jahres am zweiten Sonntag im Dezember geplant.

 

Foto: Helios Hanseklinikum Stralsund

BU: Gedenkstätte für Sternenkinder auf dem Zentralfriedhof