stoertebecker-stralsund-braumanufactur-beitrag

Rekord für Störtebeker Brauspezialitäten:
12 Medaillen beim Craft Beer Award 5 x Gold und 7 x Silber: Beim diesjährigen Craft Beer Award des Meininger Verlags erzielte die Störtebeker Braumanufaktur ihr bisher bestes Ergebnis und zählt damit zu den erfolgreichsten Brauereien. „12 unserer Brauspezialitäten erhielten eine Medaille im internationalen Vergleich. Darauf sind wir wirklich stolz“, so Innovationsmanager und Braumeister Jens Reineke. Insgesamt wurden 970 Biere aus 28 Ländern eingereicht. 2016 waren es nur 704 Biere. Bereits zum 3. Mal in Folge wurde das Störtebeker Schwarz-Bier in der Kategorie Schwarzbier German Style mit Gold prämiert. „Somit gehört unser Schwarz-Bier, das auch schon mehrfach Gold und Silber beim European Beer Star holen konnte, wieder einmal zu den Besten der Welt“, freut sich Brauer Christoph Puttnies.

Daneben setzten sich vor allem die brandneuen Eigenkreationen und Genussbiere der Braumanufaktur gegen die harte Konkurrenz durch. Das Rauch-Weizen – eine limitierte Spezialität, die im Rahmen der Hamburger Sonderausstellung „Kein Bier ohne Alster“ entstand – erhielt die Goldmedaille in der Kategorie Rauchbier. Auch zwei der neuen Eisbock-Biere konnten die 90-köpfige Expertenjury überzeugen: das Polar Weizen (Weizendoppelbock Hell) und das Nordik Porter (Doppelbock Dunkel). „Das zeigt uns, dass wir mit dieser besonderen Produktlinie den Geschmacksnerv nicht nur vor den Konsumenten, sondern auch vor Experten bestehen können“, so Reineke.

Die Bewertung beim Craft Beer Award haben die Brauer aus Stralsund auch als Versuchsbühne für eine veredelte Variante der Eisbock-Biere genutzt. „Eine sehr geringe Menge des Nordik Porters haben wir als Testversuch einige Wochen in einem alten Portweinfass reifen lassen. Zu kräftigen Bitterschokolade und Kaff eenoten kamen Aromen von Vanille, Trockenfrüchten und Tabak ins Bier. Das sehr gute Abschneiden beim CBA bestärkt uns, diese Richtung weiter zu verfolgen“, blickt Christoph Puttnies in die Zukunft. Neben den 5 goldprämierten Brauspezialitäten waren auch das Baltik-Lager, das Bernstein-Weizen, das Keller-Bier 1402, das Roggen-Weizen, das Stark-Bier, das Arktik-Ale und das Bernstein-Weizen Alkoholfrei erfolgreich. Meiningers International Craft Beer Award Neben den bereits lange etablierten Bierwettbewerben wie dem World Beer Cup oder dem European Beer Star wurde 2014 ein neuer Award ins Leben gerufen, der sich gezielt an die Craft Bier Szene richtet: der Craft Beer Award des Meininger Verlags. Hier steht die Sensorik und die Kreativität internationaler Bierspezialitäten im Fokus der Bewertung. Die Biere werden mit bis zu 100 Punkten von einer Expertenjury bewertet. Einer der Juroren war auch Karsten Triebe, Marketingleiter der Störtebeker Braumanufaktur. Mit verschiedenen Verkostungs-Panels wurde dafür gesorgt, dass die verschiedenen Brauereimitarbeiter nicht ihre eigenen Kreationen bewerten konnten.

HINTERGRUND STÖRTEBEKER BRAUMANUFAKTUR:
Mit über 800 Jahren Brautradition in der Hansestadt Stralsund hat sich die Störtebeker Braumanufaktur dem handwerklichen Brauen eigenständiger Brauspezialitäten in großer Sortenvielfalt verschrieben – ein Unterschied,den man sehen, riechen und schmecken kann. Insgesamt 17 verschiedene Brauspezialitäten sowie saisonale Kreationen umfasst das derzeitige Sortiment. Ganz neu sind die Störtebeker Eisbock-Biere. Hierfür werden Biere entsprechend ihrer Rezeptur eingebraut und bei tiefen Temperaturen eingefroren, um die Aromen zu konzentrieren. Diese mit Liebe und Sorgfalt gebrauten Spezialitäten fi nden breite internationale Anerkennung – auch bei den großen Bierwettbewerben der Welt: So sind zwei der Störtebeker Brauspezialitäten – das Keller-Bier 1402 und das Roggen-Weizen – in den vergangenen Jahren zu Weltmeistern gekürt worden. Daneben gab es Auszeichnungen beim European Beer Star und von der Deutschen Lebensmittelgesellschaft (DLG). Bei täglichen Brauereiführungen durchs Brauquartier oder Veranstaltungen wie den Biersommelier-Abenden kann man die Welt der Störtebeker Braukunst direkt in Stralsund für sich entdecken.